DSGVO – Mein Kampf mit dem Datenschutz

Ihr Lieben,

seit Tagen sitze ich an der neuen Datenschutzverordnung. Es ist alles ein bisschen kompliziert für mich. Daher machte ich mir intensiv Gedanken darüber, was ich mit meinem Blog erreichen will und kam zu folgendem Ergebnis:

 

Ich schreibe meinen Blog,

  • weil ich etwas loswerden will. Ein Tagebuch hat bei anderen Menschen möglicherweise die gleiche Wirkung. Mir jedoch gefällt das Wissen um das meist unbekannte, aber reale Gegenüber besser, weil ich meine Gedanken und Gefühle strukturierter und klarer zum Ausdruck bringe.
  • weil ich mein bisheriges Leben lang NICHT über für mich wirklich wichtige Aspekte geredet habe. Dieses Muster der Sprachlosigkeit zu durchbrechen, hilft mir seelisch zu heilen.
  • weil ich erlebt habe, dass ich mit meinen Worten andere Menschen auch berühren kann. Dies möchte ich auch weiterhin. Denn ich habe Erfahrungen gemacht, die ich teilen will. Auch mein damit erworbenes Wissen will ich gerne teilen und vielleicht anderen Menschen dadurch behilflich sein.

 

Daher habe ich mich für folgende Änderungen entschieden:

  • Ich werde in der nächsten Zeit keine Statistiken mehr auf meinem Blog erheben. Schon in der Vergangenheit hat mich das eher weniger interessiert. Das macht die Sache mit der Datscnhutzverordnung viel einfacher.
  • Aus dem gleichen Grund gibt es auch keine Kommentarfunktion mehr. Außerdem nahm die Vielzahl der Spam-Kommentare so enorm zu, dass ich keine Lust mehr hatte, überhaupt meinen Blog anzuschauen.
  • Wer informiert werden will über einen neuen Blogpost, möge mir bitte auf Twitter unter @seelenauftrag folgen. Alle anderen Social Media Portale bediene ich nicht und habe daher konsequenterweise auch die Verlinkungen gelöscht.
  • Ob ich wie bisher quasi noch einen Newsletter direkt auf meinem Blog anbiete, ist noch unklar. Derzeit gibt es diesen Service nicht mehr. Leider habe ich die bestehenden Abonnenten versehentlich gelöscht. Tut mir sehr leid!

Wer gerne mit mir in Kontakt treten will, möge mir bitte eine E-Mail schreiben. So ganz klassisch. Das ist der sicherste Weg auch eine Antwort von mir zu erhalten.

Ich hoffe, Sie lesen mich weiterhin. Ich schätze, so langsam könnte ich wieder Freude am Schreiben bekommen.

Alles Liebe
Barbara